Veröffentlicht am

Konsens Workshop (flint* only) & Molli Tresen

Datum
Di 05.11.2019
18:00 – 21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Olga

Veranstalter*innen
Molli the non-binary (k)night

Jeden ersten Dienstag im Monat gibt es in der Olga „Molli the non-binary (k)night“ einen FLINT*-Barabend (Frauen Lesben Inter Nicht-binär Trans*) mit unterschiedlichen Veranstaltungen, vielleicht schon vertrauteren Gesichter, sowie jeder Menge fancy Molli-Specials: Lasst euch überraschen!
Hier habt ihr Raum zum Rumhängen, Quatschen, Kennenlernen, Vernetzen, Pläne schmieden, Feiern und Werkeln.
Im Rahmen der Kritischen Einführungswoche haben wir queer_topia* mit einem Workshop zum Thema Konsens eingeladen.

„darf ich dich auf deinen mund küssen? – workshop zum zustimmungsprinzip, für ein sensibles miteinander

konsens ist eine kommunikationsmethode um bedürfnisse, grenzen und wünsche während sexualität und intimität, aber auch darüber hinaus, zu kommunizieren.
in diesem workshop werden wir uns (rollen-) spielerisch und praktisch dem thema konsens (sexual consent| zustimmungsprinzip) nähern und uns mit den folgenden fragen beschäftigen:
was ist eigentlich konsens? wie kann ich konsens herstellen? wie gebe ich raum für ehrliches fragen und antworten? wie traue ich mich zu fragen? was sind die positiven und negativen aspekte an konsens? was hat konsens mit machtverhältnissen zu tun?“ (http://queertopia.blogsport.de/workshops/)

Molli hat ein queer-feministisches Selbstverständnis. Das bedeutet für uns, einen Safer Space (geschützteren Raum) zu schaffen. Hier sollen (Cis-männliche) Dominanz, Mackertum, sexistische Stereotype, verbale und/oder physische Gewalt sowie Homo-, Inter*- und Trans*phobie keinen Platz haben. Dieser Abend ist als Raum für Empowerment ohne Cis-Männer gedacht. Das bedeutet, dass Menschen, denen bei der Geburt zugewiesen wurde, männlich zu sein und die sich damit auch identifizieren, an diesem Abend nicht willkommen sind.
Dabei müssen wir einräumen, dass ein FLINT*-Raum nicht automatisch frei von Diskriminierung oder Unterdrückung ist, da sexistisches oder anderes diskriminierendes Verhalten nicht ausschließlich von Cis-Männern ausgeht.
Wir wünschen uns einen respekt- und rücksichtsvollen Umgang untereinander und wollen mit dir einen Raum gestalten, in dem du dich schön und wohl fühlst. Auf einen wundervoll untypischen Kneipenabend!!
Die Räume sind barrierefrei, das heißt mit Rampe zugänglich. Allerdings muss die Toilette über einen Umweg genutzt werden.
Wenn du darüber hinaus Lust hast, dich einzubringen oder Ideen zum Programm hast, mach mit!
Kontakt: molligoesolga@riseup.net