Veröffentlicht am

Infoveranstaltung von »Women in Exile« über die Situation geflüchteter Frauen

Datum
Fr 26.10.2018
12:00 Uhr

Veranstaltungsort
FH Potsdam: H17.012 (Co-Working Space)

Veranstalter*innen
Women in Exile

»Women in Exile« ist eine Initiative von Flüchtlingsfrauen, die sich 2002 in Brandenburg zusammen gefunden haben, um für ihre Rechte zu kämpfen. Als geflüchtete Frauen haben wir doppelte Diskriminierung erlebt, nicht nur durch rassistische Gesetze gegen Flüchtlinge, sondern auch als Frauen. Das »Asylbewerberleistungsgesetz« wurde 1993 eingeführt, um Asylsuchende davon abzuhalten, nach Deutschland zu kommen oder hier zu bleiben. Es ist rassistisch und diskriminierend. Auch im Gesundheitssystem, müssen wir eine drittklassige Behandlung erleben. In den Lagern gibt es viel Diskriminierung und Rassismus der Bewohner_innen untereinander. Das führt Konflikten, die in physische und sexuelle Gewalt münden, meistens gegen Frauen. Das Lager-Unterbringungssystem ist gemacht, um uns zu entmutigen und uns vom Rest der Gesellschaft auszuschließen. Wir sind Frauen, die in dieser Gesellschaft leben, aber unsere grundlegenden Rechte als Frauen werden uns vorenthalten. Die Realitäten geflüchteter und migrantischer Frauen in dieser Gesellschaft werden dadurch unsichtbar gemacht, sodass wir nur als Opfer ohne Stimme gesehen werden.